digital.bike.23 : project : blog

digital.bike.23: Eckpfeiler des geplanten Projekts: digital, nachhaltig und human // Fahrzeug: zirkulär nutzbar oder recyclefähig, Connectivity: open source und langfristig updatebar, Finanzierung: gemeinwohlorientiert // Projektkonzeption: J. Tiffe Concept // Grafics: J. Tiffe  CC BY-NC-SA

Dieser Blog ist Teil des Projekts „digital.bike.23“. Das beschäftigt sich mit der spannenden Frage: Ist es möglich mit Hilfe unserer aktuellen Technologien E-Bikes umweltschonend zu entwickeln, zu produzieren und zu entsorgen? Wie sieht ein digitales faires Open Source Fahrzeug aus? Wie wirken sich diese Vorgaben auf sein Design und seine Konnektivität aus? Hier schreibe ich über interessante Rechercheergebnisse und spannende Themen, die mir auf dem Weg begegnen, z.B. Open Source, IoT, 3D-Druck…Mehr…

Kabel kaputt = Kommunikation ade

„Für den Bereich liegt eine Großstörung vor“ erklärte mir die automatische Ansage, als ich wegen des Totalausfalls bei der Telekom anrief. Es schien ein Riesenproblem zu geben.
Trevor Paglen: Deep Web Dive, Unterseekabel Eine Callcenter-Mitarbeiterin hatte eine Erklärung parat: Kabelschaden. Es folgten viele andere Begründungen. Der Kreativität waren in diesem Mikrokosmos der Telekommunikation kaum Grenzen gesetzt. More…

IoT und das digitale Pedelec

Das E-Bike etabliert sich. Die Marktzahlen sind auch 2017 beeindruckend und da ist weiterhin Luft nach oben. So weit so gut. 

Das digitale Pedelec: Pedelec-Entwurf auf coloriertem Bildausschnitt von "digitales Handwerk", Frau beobachtet E-BikeDie wendigen Fahrzeuge sind sogar auf dem Weg zum festen Bestandteil der Alltagsmobilität zu werden. Und wie alle neuen Mobilitätsoptionen sind sie ganz selbstverständlich kommunikativ. More…

Where does Mobility go?

Where does Mobility go? Presence of Nature Events„If we look into the future it is not evident today in which direction things will go. We are near to a so called tipping point. The ball can fall left or right. The future of humankind can be somehow or other….and it is not the traffic, that determines which…(future) option will arise, but the options will determine, how traffic and mobility behaviour will look like.“ (free quote, Prof. Dr. Dr. Radermacher, 9.Friedrich-List-Symposium)

Having this in mind I checked various factors: the mobility behavior of the nowerdays young generation, the expected demografic change, the development of urban structures, the development of work structures and the upcoming nature events. (slides language: German). More…

Where does Society go?

Who will be the main target group(s) for e-bikes and pedelecs in ten years? To answer this question profoundly I checked out developments of environment, society and mobility. Scenarios of various organizations offer a wide spread range of future options. They ask all the same questions: How will humankind respond to the challenges, which are waiting? Are we capable to see a responsibility for our future on this planet? More…

„Future Project Earth“ – A Congress of „GeoUnion“

October, 18th and 19th I had the pleasure to participate at the congress „Future Project Earth“ organized by GeoUnion. Scientists of various fields of earth sciences talked about the situation of our planet. For me as an interested but ordinary person it was a great overview regarding the actual state of earth, the challenges we face and the oppurtunities we have – to cope with an earth, which is changing rapidly.

 

Reports were monitoring changes concerning athmosphere, water and land, population growth, limits of resources and as result: the increasing vulnerability of humankind. More…